Allgemeine Geschäftsbedingungen Deutschland

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Manfred Wehry Tischlerei, Stand: Januar 2021

 

§ 1 Geltung

Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, gelten die nachstehenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers gelten nur, soweit sie im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich anerkannt sind.

 

§ 2 Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar. Durch Anklicken des Buttons [Jetzt kostenpflichtig kaufen] geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Ihr Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

 

§ 3 Widerrufsrecht

Ausschlussrecht Kundenspezifikation

§ 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB sieht vor, dass das Widerrufsrecht nicht besteht bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wir liefern ausschließlich Waren, die nach Ihren Vorgaben (Kundenspezifikationen) angefertigt werden. Deshalb besteht kein Widerrufsrecht.

 

§ 4 Zahlung

Die Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Nachnahme oder PayPal. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang. Im Falle der Nachnahme sind die Spediteure inkassoberechtigt. Der Käufer erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

 

§ 5 Lieferung

Die Versendung erfolgt durch eine Spedition bis Bordsteinkante. Beim Speditionsversand wird ein Anlieferungstermin zwischen Spediteur und Käufer vereinbart. Bei Kleinlieferungen erfolgt ein Paketversand. Die Lieferung kann in mehreren Transportkisten erfolgen, wenn dies wegen des Warenvolumens oder des Warengewichts erforderlich ist. Der versicherte Versand gilt bis Bordsteinkante. Ab Bordsteinkante geht die Gefahr auf den Käufer über. Bei vereinbarter Abholung geht die Gefahr mit der Abholung auf den Käufer über.

Die Lieferfrist verlängert sich angemessen bei Eintritt höherer Gewalt und allen unvorhergesehenen, nach Vertragsabschluss eingetretenen Hindernissen, die wir nicht zu vertreten haben (insbesondere bei Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung oder Störung der Verkehrswege). Dies gilt auch, wenn diese Umstände bei unseren Lieferanten und deren Unterlieferanten eintreten. Beginn und Ende derartiger Hindernisse teilen wir dem Käufer baldmöglichst mit.

Konnte die Ware aus von Ihnen zu vertretenen Gründen zu dem vereinbarten Termin nicht angeliefert werden, werden die Kosten einer Zweitlieferung sowie die Kosten der Lagerung vom Tage der vergeblichen Anlieferung in Rechnung gestellt, es sei denn, Sie weisen nach, dass kein oder ein geringer Aufwand entstanden ist. Weitere Ansprüche bleiben vorbehalten.

Bei Anlieferung müssen die Versandkisten auf äußerliche Schäden geprüft werden. Wenn eine Beschädigung vorliegt, muss sich der Käufer dies vom Transportführer auf dem Frachtbrief bestätigen lassen.

 

§ 6 Montage

Eine leicht verständliche und bebilderte Montageanleitung liegt der Lieferung bei. Die Schrittfolge des Aufbaus sollte eingehalten werden.

 

§ 7 Entsorgung der Verpackung

Mit Annahme der Bestellung verpflichtet sich der Kunde die Verpackung zu entsorgen. Bei einer Rücklieferung muss die Ware unbenutzt im Originalzustand verpackt werden und ab Bordsteinkante abholbereit sein, sodass die Rücklieferung per Spedition erfolgen kann. Bei einer vorangegangenen Abholung ist der Kunde für den Rücktransport verantwortlich.

 

§ 8 Mängel

Der Käufer hat die empfangene Ware unverzüglich auf Menge und Beschaffenheit zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb von 7 Tagen durch schriftliche Anzeige an uns zu rügen. Die Frist beginnt mit dem Eingangstag der Ware beim Käufer. Stellt der Käufer Mängel der Ware fest, darf er nicht darüber verfügen, bis eine Einigung über die Abwicklung der Reklamation erzielt ist. Die Gewährleistung gilt nicht für Mängel, die durch fehlerhafte Montage, unsachgemäße Benutzung oder gewaltsame Einwirkungen verursacht worden sind – auch nicht für Begleitschäden oder Folgeschäden.

 

§ 9 Schadenersatz

Der Kaufgegenstand wird unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzansprüche verkauft. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Bei berechtigten Ansprüchen ist die Bestätigung der Kostenübernahme stets vor Auftragserteilung schriftlich bei dem Verkäufer einzuholen. Erfolgt dies nicht, verfallen die Ansprüche.

 

§ 10 Produkthinweise

Das Möbelstück findet nur in temperierten Räumen Verwendung. Da es bei einer unterschiedlichen Klimatisierung zu einer Formveränderung des Materials kommen kann, empfehlen wir die Ware direkt zu montieren.

Holz ist ein Naturprodukt, seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb,- Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar. Jedes Möbelstück erhält ein Logo-Branding.

 

§ 11 Hinweise zu den einzelnen Werkstoffen

– Massivholz keilgezinkt: Massivholzlamellen, die in unterschiedlichen Längen versetzt miteinander verleimt sind. Dadurch wird der besondere Charakter und die Farbgebung des Holzes unterstrichen. Solide Ausführung, unter Berücksichtigung der natürlichen Formgebung.

– Massivholz Premium: Massivholzlamellen, die in durchgehender Länge miteinander verleimt sind. Durch die ausgesuchte Ware ergibt sich ein stimmiges angenehmes Gesamtbild mit einem natürlichen Charakter. Die Hochwertigkeit fällt durch die natürliche Formgebung sichtlich in Augenschein.

– Echtholzfurnier Span: Echtholzfurnier mit einer hochwertigen Dreischicht-Spanplatte in E1 Qualität als Trägermaterial. Solide Qualität mit einer sehr guten Stabilität und Maßhaltigkeit.

– Edelholzfurnier Selection Multiplex: Die Holzschichten von Multiplexplatten bestehen aus Birke und aus 19 Furnierlagen. Das exquisite Furnier wird handverlesen verarbeitet. Durch die mehrschichtige Querverleimung entsteht eine ungewöhnlich hohe Stabilität- und  Biegefestigkeit.

– Edelholzfurnier Selection MDF: Mitteldichte Faserplatte in wohngesunder E1 Qualität. Das exquisite Furnier wird handverlesen verarbeitet.

– MDF lackiert: Die Oberfläche ist hochwertig matt lackiert und besteht aus einer MittelDichten Holz-Faserplatte. Solide Qualität mit einer sehr guten Stabilität und Maßhaltigkeit.

– Amerikanisches Whitewood: Für die Leiter in Weiß wird amerikanisches Whitewood eingesetzt. Ein „mäßig leichtes Holz” mit entsprechenden Festigkeitseigenschaften. Whitewood besitzt einen sehr gleichmäßigen Aufbau ohne Unterschiede in der Porung, Dichte oder Härte. Daraus ergeben sich gute Voraussetzungen für die Bearbeitbarkeit. Die Oberfläche ist hochwertig Weiß matt lackiert.

 

§ 12 Holzart Wildeiche

Bei Wildeiche handelt es sich um natürlich gewachsenes Holz, mit Ästen, natürlichen Farbunterschieden, Rissen und Verwachsungen, wodurch die Haltbarkeit nicht beeinträchtigt wird. Bei der furnierten Variante kann das Trägermaterial bei diesen Eigenschaften sichtbar werden.

 

§ 13 Sonstiges

Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht.